English
Atelierhaus
Atelierhaus

Gastkünstlerin Ayami Awazuhara im Atelier

Die Gastkünstlerin Ayami Awazuhara hat ihren Aufenthalt im Sitterwerk mit Recherchen in der Kunstbibliothek begonnen. Die in Berlin lebende Künstlerin verbringt im Gastatelier zwei Monate, in denen sie vorwiegend ihre installative Arbeit weiterführen wird. Wie bereits in anderen Arbeiten wird sie sich auch hier mit «Table Top Theory» auseinandersetzen. Mit dem Titel «Table Top Theory», unter den die Künstlerin diese visuellen Studien über Objekte und deren Relation zueinander stellt, wird eine Art materielles Mind-map beschrieben. Die Objekte, auf einer Tischoberfläche liegend, treten miteinander in Interaktion, stehen in einem Spannungsfeld zueinander. Ayami Awazuhara hält die Installationen jeweils fotografisch fest. In die zu entstehende Arbeit wird sie eine Projektion integrieren. Die Künstlerin möchte im Sitterwerk auch die Chance nutzen, das Werkstoffarchiv für ihre Materialforschung zu benutzen und in der benachbarten Kunstgiesserei einen Guss herzustellen.
Neben der skulpturalen Praxis umfasst Ayami Awazuharas Werk auch Texte und Künstlerbücher. Ihre erste Publikation ist «A Heart of a Stone», 2014, die Teil ist der gleichnamigen Installation. Das In-Frage-Stellen der Beziehung zwischen Menschen und Steinen sowie unsere Wahrnehmung von Steinen in traditioneller und moderner Weise ist zum Ausgangspunkt ihrer aktuellen Arbeit geworden, welche die Beziehung zwischen Mensch und seiner Umgebung untersucht. 

Das Offene Atelier im Sitterwerk fand am 28. Juni 2016, um 18 Uhr, statt.

Über die Künstlerin