English
Atelierhaus
Atelierhaus

Mariana Castillo Deball

Kaleidoscopic Eye – Künstlerische Intervention im Sitterwerk und in der Kunsthalle St.Gallen

14. Februar 2009 bis 12. April 2009

Die Mexikanerin Mariana Castillo Deball  (*1975) verbindet im Rahmen ihrer Ausstellung «Kaleidoscopic Eye» in der Kunsthalle wichtige Orte und die Geschichte von St.Gallen mit einander: das enzyklopädische Materialarchiv des Sitterwerks, die Textilgeschichte der Stadt und die Kunsthalle.

Deball kartiert in ihrer künstlerischen Arbeit die Handlungs- und Erinnerungsräume und Objektwelten des Menschen, welche immer einen ganz konkreten historischen und kulturellen Kontext vorweisen. Für ihre Recherche sucht die Künstlerin Institutionen der Sammlung, Ordnung, Katalogisierung und (Re-)Präsentation kultureller Güter auf, wie zum Beispiel Bibliotheken, Museen, Archive, die eine symbolische Ordnung der Welt repräsentieren. So entstehen nach der Phase der Informationssammlung und Selektion oft räumlich bezogene Installationen, Objekte, Fotografien, Audio- und Video-Arbeiten, die eine fiktionale Rahmenhandlung vorweisen. Ein besonderes Interesse zeigt die Künstlerin an der Kollaboration mit anderen Kulturproduzenten.

So ist es nur folgerichtig, dass Deball für ihre Ausstellung in der Kunsthalle auch im Sitterwerk recherchierte. Schliesslich hat sie neben einer Videoarbeit auch eine Intervention realisiert, die sowohl im Sitterwerk wie auch in der Kunsthalle zu sehen ist.

Kunsthalle St.Gallen: www.k9000.ch

Literatur in der Kunstbibliothek