English
Kesselhaus Josephsohn
Galerie Felix Lehner AG
Kesselhaus Josephsohn
Galerie Felix Lehner AG

Vorankündigung: Josephsohn-Ausstellung im Museum Folkwang in Essen

30. März 2018 bis 24. Juni 2018

Vernissage am 29. März, 19 Uhr

Das Museum Folkwang, Kunstmuseum der Stadt Essen, ist eines der renommiertesten deutschen Museen. Es hat sich früh auf die Vermittlung und Sammlung neuer und zeitgenössischer Kunst spezialisiert und beherbergt eine herausragende Sammlung auch von Skulptur: Die berühmte Holzskulptur «Jeune fille debout» (1902) von Aristide Maillol und der «Bambino al sole» (1892) und der «Bambino ebreo» (1893) von Medardo Rosso bilden einen folgerichtigen Anknüpfungspunkt für die Präsentation einer umfassend angelegten Josephsohn-Ausstellung unter dem Titel «Existenzielle Plastik». Das Museum schreibt in der Ankündigung, dass die Retrospektive eine zentrale Künstlerpersönlichkeit der figurativen Bildhauerei des 20. Jahrhunderts würdige: «Der Schweizer Künstler Hans Josephsohn (1920–2012) gehört zu den großen Bildhauern der europäischen Moderne nach 1945. Sein umfangreiches bildhauerisches Werk verbindet auf eigentümliche und unverwechselbare Weise Fragen nach der existentiellen Verfassung des Menschen mit einer Überprüfung bildhauerischer Mittel und ihrer heutigen Wirkungsmöglichkeiten. Die Ausstellung Existenzielle Plastik im Museum Folkwang versammelt Plastiken des Künstlers von seinen Anfängen in den 1950er Jahren bis zum fulminanten Spätwerk seit den 1990er Jahren.»

Die Ausstellung wird von Dr. Hans-Jürgen Lechtreck, dem Künstlerischen Koordinator und Interims-Direktor des Museum Folkwang, kuratiert. Für den Katalog zur Ausstellung mit Textbeiträgen von John Wood, Ari Hartog, Isabel Hufschmidt und anderen werden die Exponate von Stefan Altenburger im Kesselhaus Josephsohn neu fotografiert.

www.museum-folkwang.de