English
Kesselhaus Josephsohn
Galerie Felix Lehner AG
Kesselhaus Josephsohn
Galerie Felix Lehner AG

Palais de Tokyo, Paris: Rondinone zeigt in einer Gruppenausstellung Josephsohn

27. September 2007 bis 03. Januar 2008

Im Herbst 2007 zeigte Ugo Rondinone als Gast-Künstler-Kurator im Palais de Tokyo in Paris unter dem Titel "the third mind" eine Gruppenausstellung mit grösseren Werkgruppen von Kunstschaffenden, die ihm für sein eigenes künstlerisches Selbstverständnis wichtig sind.

Mehrere Arbeiten von Hans Josephsohn, Bruno Gironcoli und Ronald Bladen bildeten für Rondinone den Kern seiner Ausstellung – um diese drei «künstlerischen Väter» herum arrangierte er eine Auswahl von renommierten und zum Teil weniger bekannten Künstlern. Mit von der Partie bei dieser Ausstellung waren auch Rebecca Warren, Urs Fischer oder Robert Gober.

Josephsohn war mit seiner Werkgruppe der «Liegenden» in dieser Ausstellung vertreten, einer Reihe von Arbeiten, welche er in den 60er begonnen und nach einer beinahe 30jährigen Pause in den 90er fortgesetzt hatte. Bei den Vorbereitungen zur Ausstellung war Hans Josephsohn wieder auf seine Arbeiten dieser Werkgruppe aus den 60er und 70er Jahren aufmerksam geworden, welche seit der Wiederaufnahme dieses Zyklus in den 90er-Jahren in einem neuen Licht erscheinen.

Im Sommer 2007 wurde im Kesselhaus die Präsentation von Josephsohns Werken in Paris vorbereitet: Gemeinsam mit Rondinone und Josephsohn konnte man hier eine Probeaufstellung der verschiedenen Arbeiten machen und so deren Auswahl präzisieren: Auf der leergeräumten Fläche des Ausstellungsraums im Kesselhaus wurde herausgearbeitet, in welchen Bezug zueinander die verschiedenen Arbeiten zu setzen sind.