English
Kesselhaus Josephsohn
Galerie Felix Lehner AG
Kesselhaus Josephsohn
Galerie Felix Lehner AG

Zwei Halbfiguren von Josephsohn in der Fachhochschule St.Gallen

Im Foyer der Fachhochschule St.Gallen sind seit Ende Februar 2015 zwei Arbeiten Josephsohns aus der Werkgruppe der grossen Halbfiguren ausgestellt und werden dort voraussichtlich für längere Zeit zu sehen sein. Die Werke sind im Besitz des Kunstmuseums
St.Gallen
, wo sie von Dezember 2014 bis Februar 2015 erstmals präsentiert wurden. Bei der einen der beiden Halbfiguren (rechts im Bild) handelt es sich um ein Geschenk der Ortsgemeinde Straubenzell ans Kunstmuseum. Sie ist 1995/96 entstanden, die andere im Zeitraum zwischen 1994 und 2003. Die beiden Halbfiguren stehen exemplarisch für Josephsohns Arbeiten von hohem Abstraktionsgrad, wie sie seit den späten 1980er Jahren entstanden sind: Der menschliche Körper ist sehr kompakt und zugleich fragmentarisch dargestellt, der Kopf bestimmt mehr als die Hälfte der Figur und verschmilzt beinahe mit dem restlichen Körper zu einer Einheit. Während sich beim oberen Volumen Gesichtszüge ausmachen lassen, ist beim unteren nicht so klar erkennbar, dass es sich um den Oberkörper mit verschränkten Armen handelt. Die beiden Halbfiguren sind Abgüsse in Messing und wurden in der Kunstgiesserei St.Gallen realisiert.