English
Kunstbibliothek
Kunstbibliothek

Bibliothek der Zukunft:
Flexible und assoziative Ordnungssysteme

Die Ordnung der Bibliothek im Sitterwerk ist flexibel: Im Katalog ist zu jedem Buch immer der aktuelle Standort verzeichnet und auch das Umfeld dargestellt, in welchem das Buch momentan steht. Die Bibliotheksbenutzer können spezifische Gruppen von Büchern zusammenstellen, diese im Regal unterbringen und im Katalog abspeichern.

Das Potential dieses flexiblen Ordnungssystems wird nun in einem Pilotprojekt erforscht. Dank der permanenten Inventur wird eine dynamische Ordnung ermöglicht: Die RFID-Leseautomatik, welche die räumliche Erschliessung der Bücher gewährleistet, ermittelt in kurzen Abständen von jedem Buch den aktuellen Standort und speist diese Daten in den digitalen Katalog ein. 

Die Bibliothek kann sich damit den Benutzern anpassen, welche themenspezifisch oder auch assoziativ Bücher in den Regalen zusammenstellen. So werden für andere Benutzer der Kunstbibliothek serendipische Entdeckungen möglich: Auf der Suche nach bestimmten Büchern findet man andere Bücher, die man zwar nicht gesucht hat und die gleichwohl im Fokus des Interesses liegen. Die Bücher-Zusammenstellungen werden in der Datenbank gespeichert, so dass dieses Prinzip unerwarteter und doch spezifischer Entdeckungen auch im digitalen Katalog zum Tragen kommt.

Mehr zum Thema dynamischer Ordnung