English
Kunstbibliothek
Kunstbibliothek

Museumsnacht 2014

06. September 2014 , 18.00 bis 01.00

Zur Museumsnacht 2014, die am Samstag, 6. September von 18–1 Uhr stattfindet, können Besucherinnen und Besucher die Bereiche Kunstbibliothek, Werkstoffarchiv, Kesselhaus Josephsohn, Atelierhaus sowie die Werkstätten der Kunstgiesserei und das Fotolabor frei besichtigen. In Führungen geben Mitarbeitende des Sitterwerks detaillierten Einblick in einzelne dieser Bereiche und um Mitternacht wird in der Halle der Kunstgiesserei ein Guss des Gastkünstlers Bruno Jakob gezeigt.

Das Motto lautet «Museumsnacht St.Gallen tanzt». In Zusammenarbeit mit ig tanz ost wurden vom Organisationsteam der Museumsnacht zehn ausgewählte Tanzkompanien und Künstler angefragt, in den verschiedenen teilnehmenden Museen und Kulturinstitutionen ein Stück aufzuführen. Im Atelierhaus des Sitterwerks wird ein Auszug des Stücks «Tale of a Honeybee» gezeigt. Der Tänzer und Choreograf Hideto Heshiki, der Pianist und Komponist Christoph Stiefel und die Lichtdesignerin Fiona Zolg haben dieses Werk gemeinsam entwickelt und für die Aufführung im Sitterwerk angepasst.

Im Vorfeld der Museumsnacht ist – in Anlehnung an das institutionenübergreifende Thema Tanz – zudem eine Zusammenstellung von Büchern zu Berührungspunkten zwischen Tanz und bildender Kunst entstanden. Die Buchauslage umfasste 32 Bücher aus der Kunstbibliothek sowie einen Begleittext.

Programm:
ab 18.00 Projektion von Lisa Schiess: SPINNE ICH SPINNE, Video-Loop, Eine Kreuzspinne knüpft ihr Netz zur mitternächtlichen Stunde.

19.00, 22.00 Uhr 
Führung durch Kunstbibliothek, Werkstoffarchiv, Kesselhaus Josephsohn und Fotolabor (Treffpunkt: Kunstbibliothek)

19.30, 21.30 Uhr  Einführung in die Vakuum-Metallurgie

20.00 Uhr
 Führung durch die Kunstgiesserei
(Treffpunkt: Ziselierraum der Kunstgiesserei)



21.00, 23.00 Hideto Heshiki & Christoph Stiefel «Tale of a Honeybee», ca. 20’, Tanzaufführung im Atelierhaus

21.30–23 Uhr offenes Atelier von Katalin Deér, Atelierhaus

24.00 Uhr
 Mitternachtsgus, gegossen wird eine Arbeit von Bruno Jakob

Essen und Trinken von 18-23.30 Uhr: warmes Menü, kalte Getränke, Kaffee und Kuchen

Tickets für die Museumsnacht können in allen teilnehmenden Institutionen erworben werden. Ein Ticket für die Museumsnacht kostet CHF 20.- und ermöglicht den Eintritt in die über 30 teilnehmende Museen und Kulturinstitutionen sowie zur freien Fahrt mit dem Rundkurs, dem Shuttlebus (vom Stocken ins Sitterwerk) und in der Ostwind-Zone 210. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist der Eintritt frei.

Webseite Museumsnacht St.Gallen

Programmheft (PDF)

Zusammenstellung mit Büchern aus der Kunstbibliothek zu Schnittstellen zwischen Tanz und Bildender Kunst