English
Kunstbibliothek
Kunstbibliothek

Zwischen Pixel und Print – Physische Archive im Digitalen erfahrbar machen

25. Februar 2016 , 19.00

Die Stiftung Sitterwerk wird 2016 zehn Jahre alt. Dies nehmen wir zum Anlass, in Diskussionen mit Freunden und Anverwandten eine Art Standortbestimmung unserer – aber auch ihrer – Projekte zu machen.

Den Auftakt einer Reihe von Anlässen bildete ein Abend in der Kunstbibliothek. Am Donnerstag, 25. Februar 2016, luden wir alle Interessierten ein, gemeinsam mit den Referenten über Bibliotheken heute und deren Handhabungen von Wissen im Analogen vs. Digitalen nachzudenken. Das Sitterwerk versteht sich als Labor und Plattform für die Forschung zu Wissensordnungen, Wissenstransfer und Darstellungen von digitalen und analogen Prozessen. Wir möchten die digitale und die haptische Welt an der Schnittstelle von Benutzer und Medium (Buch/Material) zusammenführen und aufzeigen, welche Möglichkeiten neben gängigen Anwendungen künftig existieren können.

Ausserdem haben wir an diesem Abend die Publikation «The Dynamic Library», 2015, als erweiterte englische Übersetzung eines bereits 2013 auf Deutsch erschienenen Buches vorgestellt.

Referenten:
- Markus Joachim, Leiter Bibliotheken Hönggerberg, ETH-Bibliothek Zürich
- Jan Melissen, Leiter Medien- und Informationszentrum MIZ, ZHdK Zürich
- Prof. Max Spielmann, Institut Hyperwerk, HGK / FHNW Basel (Projekt lib2share)
- sowie mit einer Einführung durch das Sitterwerk

Nach kurzen Vorträgen wurde die Diskussion mit dem Publikum eröffnet. Anschliessend Bar und kleiner Apéro. 


weitere Gesprächsabende im Jubiläumsjahr:
Zwischen Wunderkammer und Kompaktusanlage – ein Abend in der Kunstbibliothek
Zwischen Ansammlung und Sammlung – Material archivieren im/als Netzwerk