Bitte warten
9.05.2019

Ani Schulze

Von Mai bis August war Ani Schulze in den Sitterwerk-Ateliers zu Gast.

Ani Schulze verfolgte während ihres Aufenthalts im Sitterwerk die skulpturale Erweiterung ihrer Videoarbeit "Flint House Lizard", welche sich mit den physischen wie auch konzeptuellen Einflüssen von Sonnenzyklen und anderen natürlichen Urkräften auf aktuelle gesellschaftliche Lebensmodelle beschäftigt. Gleichsam zuhause in analogen und digitalen Medien wie Zeichnung, Collage, Video und Skulptur formierte sie vor Ort eine Rauminstallation, die sie am Offenen Atelier mit einer Lecture Performance kombinierte. Ani Schulze studierte an der Städelschule in Frankfurt am Main und der Kunstakademie Düsseldorf.

Hinweis: Die Zufahrt zum Sitterwerk ist während des Openair St.Gallen, 27.-30.6., eingeschränkt. Autos bitte im Quartier Bruggen parken und zu Fuss (10 min) hinuntergehen.