Bitte warten
Sonntag, 15.05.2022 – 15.05.2022
Kunstbibliothek

Krispin Heé und Jan Tschichold

Ein Nachmittag mit der Buchgestalterin Krispin Heé.
Mit Gesprächen über begeisternde Bücher und ein paar Vermutungen zur Meinung des Typografen Jan Tschichold

Krispin Heé wurde im Januar 2021 vom Bundesamt für Kultur der Jan-Tschichold-Preis verliehen. Es ist dies wohl die wichtigste nationale Auszeichnung für Buchgestalter:innen, und der Name des Preises verleiht dem Anlass zusätzlich eine gewisse Ausstrahlung.

Heés Arbeiten stehen nun direkt in Verbindung mit dem Werk von Jan Tschichold (1902–1974). Wir nehmen dies als Anlass für eine kleine Präsentation in der Kunstbibliothek und zeigen Arbeiten von beiden Gestalter:innen, Seite an Seite. Nicht unwichtig ist hier, dass der Kantonsbibliothek Vadiana ein Teil des Nachlasses von Jan Tschichold anvertraut ist, da 2010 seine typografische Arbeitsbibliothek aus Berzona nach St.Gallen gebracht werden konnte. Anschauungsmaterial ist also vorhanden.

Eine solche gemeinsame Präsentation der beiden Arbeiten, zeitgenössisch und historisch, soll dann zum Anhaltspunkt für ein öffentliches und offenes Gespräch über die vielseitigen Methoden und formalen Möglichkeiten der Buchgestaltung werden.

Wir freuen uns auf einen angeregten Nachmittag in der Kunstbibliothek und auf Gespräche rund um dogmatische und undogmatische Gestaltung, über gute und schöne Bücher, und über Bücher, die uns begeistern.

Im Zentrum des Nachmittags steht auch der Stuhl, den Krispin Heé für die Szenografie des Jan Tschichold Preises nach Plänen von Ken Isaacs bauen liess. Der Stuhl aus der Reihe der Nomadic Furnitures ist nach Stopps im Helmhaus Zürich, den Design Awards in Basel, nun seit Herbst 2021 im Sitterwerk zu Gast.

Sonntag, 15. Mai 2022, 14 bis 18 Uhr
Das Gespräch beginnt um 14.30
Kunstbibliothek Sitterwerk